Link verschicken   Drucken
 

Mitglieder

Liebe ESTA-Mitglieder,

haben Sie Veranstaltungen wie Workshops, Kurse, Vorträge oder Konzerte von überregionalem Interesse?

Diese können Sie hier publik machen. Senden Sie Ihr Werbematerial einfach an Mail

Wir stellen Ihre Angaben hier ein.

Ute Hasenauer

Ute Hasenauerwar Konzertmeisterin im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in München, bei den Bamberger Symphonikern und seit 1999 beim London Philharmonic Orchestra, dort ebenfalls als erste Frau in der Geschichte des Orchesters. 2004 wurde sie zum Vorstandsmitglied von der ESTA (European String Teacher´s Association) gewählt. Im gleichen Jahr folgte sie einem Ruf an die Hochschule für Musik nach Köln. Dort leitet sie das "Pre-College Cologne" Ausbildungszentrum für musikalisch Hochbegabte" Neben dem Instrumentalunterricht im Fach Violine engagiert sie sich in zahlreichen Gremien zur Begabungsforschung und -förderung im Musikbereich. Ute Hasenauer wirkte in zahlreichen Fernsehaufnahmen beim Bayerischen Rundfunk, WDR, 3sat, MDR, SWR, Br-Alpha, Deutsche Welle, RTBF Belgien, Schweizer Fernsehen und bei Radiobeiträgen in WDR5, WDR3, NDR, RBB, BR4 Klassik, SWR, Radio Z und dem Belgischen Rundfunk mit. Seit frühester Kindheit trat sie als Solistin mit Orchester auf und gab zahlreiche Sonatenabende im In- und Ausland u.a. als Mitglied von X-semble für moderne Musik. Ute Hasenauer studierte an den staatlichen Hochschulen für Musik in Essen, Mannheim und Köln bei Prof. V.Gradow, Prof.S.Grawriloff, Prof.W.Marschner und Prof. Y.U.Kim. Sie war Assistentin von Prof.V.Gradow in Essen und Mannheim und Prof.Y.U.Kim in Detmold. In den Jahren 1980 und 1995 wurde sie von renommierten Professoren, wie V.Gradow, A.Markov, R.Ricci, M.Rostal, G.Poulet, H.Krebbers, Y.U.Kim, und I.Stern zur aktiven Teilnahme an Meisterkursen eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen mit Jungstudierenden des Pre-College Cologne finden statt

  • Donnerstag, 24.5.2018 | 12.30-13.00 Uhr
    „PhilharmonieLunch“ Kölner Philharmonie
  • Freitag, 22.6.20178 | 15.00 Uhr
    Kammermusiksaal Hochschule für Musik und Tanz Köln

Béla Bartók Duo Projekt 2017/18
3. März 2018 Bartók Duo Festival mit einer Gesamtaufführung von Bartóks 44 Duos in Sindelfingen/Stuttgart

Bartóks 44 Duos liegen ungarische, slowakische, rumänische, ruthenische, Bauernlieder zu Grunde. Sogar ein Lied, das er in Algerien gesammelt hat ist darunter: jahrtausendealte Tradition, Inspiration und Bauchgefühl treffen in den Duos auf eine an Bach und Beethoven geschulte, westliche Kompositionstechnik. Mit dem Einfluss, den Bartóks Bauernliedersammlung auf sein Komponieren nahm, hat sich ein Gemeinschaftsprojekt von ESTA, Stuttgarter Kammerorchester und dem Jungen Streichorchester Weil beschäftigt.

 

Komponieren mit eigenen Feldaufnahmen − Kammermusiktage Weil im Schönbuch – Workshops: Ungarischer Sprachrhythmus, „rechnen und hören - die Obertonreihe“, 2. Stimmen schreiben – Probenbesuch beim SKO Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta − Kammerkonzert von Mitgliedern des SKO

 

Mitwirkend:

Ministrings des Fachbereichs Streicher der SMTT Sindelfingen

Junges Streichorchester Weil im Schönbuch e.V.

Violinklasse Antonina Preuß Heidelberg

SKOhr-Labor / Education Programm des Stuttgarter Kammerorchesters

Kompositionsdidaktik: Johannes Schrompp Musikhochschule Stuttgart

 

Konzeption und Leitung:

Erich Scheungraber